Gästebuch
Willkommen!

Bitte achten Sie darauf (*) gekennzeichnete Felder auszufüllen. Im Interesse aller Teilnehmer bitten wir Folgendes zu beachten: Kritik sollte immer konstruktiv sein. Wir dulden keine Diskriminierungen, Verunglimpfungen und Gewaltverherrlichungen im Gästebuch. Einträge, die fremde Homepages und E-Mail-Adressen beinhalten, werden nicht freigegeben. Das Gästebuch ist moderiert. Die Einträge erscheinen nicht sofort. Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme!

Neuen Eintrag hinzufügen:
Name (*)
E-Mail
Ort
                   
Nachricht (*)
SPAM-Schutz (*) Bitte tragen Sie in das Eingabefeld den Code ein, der auf der Grafik erscheint:
   

Aloys Neifer aus Köln
Sehr geehrter Herr von der Marwitz,rnvielen Dank für die schnelle Zusendung der Agrarpolitischen Papiere. Sie sind für unsere Arbeit eine große Hilfe.rnKatholische Landvolkbewegung (KLB) Köln und der Evangelische Dienst auf dem Lande (EDL) im Rheinland arbeiten seit vielen Jahren an gemeinsamen Positionen zu agrarpolitischen Fragen. rnDazu zählen die Gentechnologie und Fragen zur Bodenpolitik (Stichwort Landraub nicht nur in der Dritten Welt) in Deutschland.rnFreundliche GrüßernAloys NeiferrnKLB-Referent im Erzbistum Kölnrn9Y3
21.05.2014, 12:40 Uhr

Freiherr Franz Josef v.d.Heydt aus 84168 Aham
Gratuliere zum Gewinn des Direktmandats,noch dazu,daß es der Linken abgenommen wurde.Bravo!!! Alles Gute und Gottes Segen für die kommende parlamentarische Arbeit.Herzliche Grüße aus Niederbayern. Franz Josef Heydte
24.09.2013, 19:59 Uhr

Johann Müller aus 87784 Westerheim
Herzlichen Glückwunsch zur Direktwahl, aus dem Allgäu
Gradlinige Politik die von wirklich dem Wählerauftrag verbundenen Mandatsträgern gemacht wird bringt Wählervertrauen

23.09.2013, 15:58 Uhr

Martina Herzog-Witten
Sehr geehrter Herr von der Marwitz,
ich möchte an dieser Stelle einmal meine Anerkennung für ihre Haltung zu CCS aussprechen. In der Tat sehe ich in dieser Technologie weit mehr, als ihr derzeit beigemessen wird. Abgesehen von der Widersprüchlichkeit und Verlogenheit des Gesetzeswerks (z.B. unter Punkt "Alternattiven" steht:"keine", das ist sachlichn fasch, denn die EU-Richtlinie besagt in § 4 sinngemäß, dass die Mitgliedsstaaten die Verpressung auch untersagen können) öffnet dieses Schriftwerk, das zu Unrecht den Namen Gesetz trägt, wie Sie richtig feststellen, die Bindung ungeheurer Summen öffentlicher Mittel für die Festschreibung von Kohlekraft auf Jahrzehnte. Alle damit verbundenen weltweiten Zerstörungen kennen Sie. Worauf ich hinaus will: Wir Bürgerinitiativen gegen CCS sind an den Herrn Bundespräsidenten herangetreten, er möge uns vor Unterzeichnung des Schriftstücks zum Thema anhören. Für uns zeigt sich in diesem CCS "Gesetz", dass unsere Gesellschaft auf dem Scheideweg steht: Wir konnten noch nie alles für Geld haben, dass Umweltschäden in Geldsummen beziffert werden müssen, um verstanden zu werden, ist ein Ausdruck für unsere Geringschätzung der Lebensressourcen. Es ist von ungeheurer Bedeutung wie Deutschland entscheidet, nicht nur für die EU, sondern für die ganze Welt. Das ganze Leid gilt es zu verhindern und wir können das, wenn jetzt ganz klar in Speichertechnologie und dezentrale Energieversorgung investiert wird, was auch ohne Folgekosten viel billiger zu haben ist.
Es hat mal eine Zeit gegeben, da wagten Söhne und Töchter ihre Eltern zu fragen: Wie konntet ihr das alles mitmachen, es so weit kommen lassen?
Es ist einfach fatal, wenn diese nun herangereifte Generation, ich wage zu behaupten, sehenden Auges im angenehmen Wohlstand aus Bequemlichkeit weitaus größeren Schaden über die ganze Welt ausgießt!

Herr von der Marwitz, bitte lassen sie nicht nach, das Thema stark in die Öffentlichkeit zu bringen.

04.07.2012, 14:30 Uhr

Irene Steinlehner aus Lauben
Lieber Hans,
Respekt vor Deinem Mut im Fall Wulff. Wir sehen das genauso.
Herzliche Grüße aus Deiner alten Heimat Lauben.
Irene

14.01.2012, 10:09 Uhr

Thomas Linke aus Vierlinden
Lieber Hans,

du hast richtig Profil gezeigt! Heute früh war dein Name das Erste in den DLF-Frühnachrichten: Wulff sollte zurücktreten.Das Präsidentenamt eignet sich nicht für die Parteipolitik. Und gestern schon die Kolumne im Tagesspiegel wegen des Braunkohle-Tagebaus. Respekt!
Herzlichen Gruß, Thomas Linke.

13.01.2012, 13:52 Uhr

Dr. Mark Zimmer aus München
Sehr geehrter Herr Abgeordneter von der Marwitz,

Gratulation zu Ihrer Initiative und Ihrem Mut, den Rücktritt dieses unhaltbaren Bundespräsidenten zu fordern. Die Urlaubsreisen, der Kredit unter Marktzins, seine unschöne Rabulistik im Nds. Landtag und die Nötigung der Presse sind m.E. schon ausreichend, aber jetzt hat er das Volk auch noch am Fernsehen getäuscht und wahrscheinlich auch belogen. Das ist zuviel.

Weiter so!

Beste Grüße

Mark Zimmer

13.01.2012, 09:30 Uhr

Böhm
Danke für Ihre Worte eben im DLF, auch wenn Sie wahrscheinlich den Preis zahlen müssen, in der nächsten Legislatur nicht mehr im Parlament zu sein. Schade!
13.01.2012, 07:38 Uhr

Swen Bastian
Sehr geehrter Herr von der Marwitz,

ich möchte Ihnen herzlich für Ihre klare Haltung zu den Verfehlungen des Bundespräsidenten Christian Wulff danken! Sie beweisen Mut und Standhaftigkeit. Es wäre schön, wenn weitere Landes- und Bundestagsabgeordnete Ihrem Beispiel folgen und Konsequenzen aus dem absolut inakzeptablen Verhalten von Christian Wulff fordern, trotz der demonstrativen und meiner Überzeugung nach grundfalschen "Rückendeckung" der Bundeskanzlerin. Wenn Bundespräsident Wulff im Amt bleibt, gestützt von Angela Merkel, dann fügt das unserer Demokratie und dem Ansehen all unserer Volksvertreter tiefen Schaden zu.

Mit herzlichen Grüßen, verbunden mit der Hoffnung, dass viele Ihrer Kollegen bald Ihrem lobenswerten und mutigen Beispiel folgen!
Swen Bastian

12.01.2012, 17:23 Uhr

Paul Gerhardt
Jetzt soll wohl doch das CCS-Gesetz kommen... dann werden wir ja die gebrochenen Wahlversprechen der Linken in Brandenburg vor Augen geführt bekommen!
12.04.2011, 20:44 Uhr

Einträge: 14
Seite: 1 - 2

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Märkisch-Oderland CDU Barnim Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Kuppelkucker - Deutscher Bundestag für Kinder
© Mitglied des Deutschen Bundestages  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.34 sec. | 12502 Besucher