Archiv
03.09.2013, 22:43 Uhr | Axel Metzler
Barnimer MittelstandsHaus lädt Direktkandidaten zum Disput
Am 3. September war Hans-Georg von der Marwitz zu Gast in Bernau. Das Barnimer MittelstandsHaus hatte in Vorbereitung zur Bundestagswahl zur Podiumsdiskussion eingeladen.
Bewerber um den Wahlkreis Märkisch-Oderland–Barnim II
Als Unternehmerverband für Handwerk, Handel und Dienstleistung im Niederbarnim hat das MittelstandsHaus zu einem informativen Abend in die Stadthalle Bernau geladen. Moderiert und geleitet wurde die Veranstaltung von der Journalistin Sabine Rakitin. Die politischen Kontrahenten von CDU, SPD, FDP, Grünen und Linken, die bereits bei ähnlichen Gelegenheiten zusammensaßen, nutzten auch in Bernau die Gelegenheit, eigene Standpunkte vorzustellen und miteinander zu diskutieren.

Besonders interessierten sich die Gäste des MittelstandsHauses für die Einführung eines Mindestlohns und die Förderung der regionalen Wirtschaft. Gleichzeitig konnte Marwitz auf die Erfolge der vergangenen Jahre verweisen. Gerade Bernau steht mit einem ausgeglichenen Haushalt und vielen Neuinvestitionen so gut da wie nie. Diese Entwicklung darf nicht gefährdet werden.

Trotz einiger Unmutsäußerungen aus dem Publikum bot der Abend für die Besucher eine gute Möglichkeit, sich über Politik vor Ort zu informieren.
aktualisiert von Sebastian Krahnert, 16.09.2013, 14:44 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Märkisch-Oderland CDU Barnim Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Kuppelkucker - Deutscher Bundestag für Kinder
© Mitglied des Deutschen Bundestages  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 80691 Besucher